Firmengeschichte

1972 In einer Werkstatt, mit 40m2, gründet Josef Schättin die Firma Schättin, welche am Anfang vor allem Abläufe und Sanitär-Elemente fertigte.
1975 Der Kauf einer Liegenschaft, ebenfalls in Rickenbach, ermöglichte es auf einer Betriebsfläche von 150m2, jetzt mit zwei bis fünf Arbeitern, unter anderem auch Schwimmbadverrohrungen in Auftrag zu nehmen.
1983 Dank dem Neubau im Industriegebiet Stelz, konnte die Arbeitsfläche um einiges vergrössert werden.
1994 Mit Daniel Schättin tritt die zweite Generation ins Geschäft ein.
1995 Aus der Einzelfirma wird eine GmbH, welche heute bis zu 20 Mann beschäftigt.
1996 Patrick Schättin, gelernter Kunststoff-Apparatebauer, tritt in die Firma ein. Die Kunststoffverarbeitung nimmt Aufschwung.
2002 Wir feiern das 30 jährige Firmenjubiläum
2007 Einweihung des Neubaus. Der Rohrleitungsbau und die Kunststoffverarbeitung bekommen im Neubau mehr Platz. Mit neuem Rohr- und Hochregallager können wir unter anderem kurze Lieferzeiten einhalten.

Kunststoffverarbeitung, Schwimmbadverrohrungen, Industrieleitungen, Ablaufvorfabrikationen und Sanitärelemente zählen zu den wichtigsten Produktionsgebieten der Schättin GmbH.

In erster Linie ist die Schättin GmbH Lieferant von vorfabrizierten Waren, jedoch treten wir auch als Montagefirma auf, wie zum Beispiel im Swimmbadbereich. Unseren Erfolg dürfen wir auf unser kundenorientiertes Denken und Handeln zurückführen, denn wir stellen alles nach Wunsch von der Zeichnung bis zur fertigen Ausführung her. Auch ist Qualität und Flexibilität eine stetige Herausforderung.

Für unsere Kundschaft ist uns nichts unmöglich, ob Spezialanfertigungen, kurze Lieferzeiten oder die Grösse Schätting GmbH macht's möglich.

Rickenbach
Rickenbach

Industrie Stelz
Industrie Stelz

Neubau
Neubau